Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

Aktuelles

May 28 2021, 6:02 AM

Ab dem Monat Juni läuft unser Ausbildungsbetrieb wieder, selbstverständlich unter Einhaltung der jeweils gültigen Regeln, an.

Die monatlichen Übungen finden nun wieder, nach langer "online" Zeit, in Präsenzform statt.

 

May 25 2021, 2:26 PM

Auf Initiative unseres BKI Michael Zimmermann versammelten sich heute die Wehrleiter, Vertreter der Rettungshundestaffel und der Notfallseelsorger vor dem Impfzentrum in Gelsdorf um auf die Impfsituation der Feuerwehren in unserem Landkreis aufmerksam zu machen. Trotz entsprechender Priorisierung wurden bisher nur wenige Feuerwehrangehörige und Vertreter der anderen Blaulichtorganisationen geimpft. Das Impfversprechen seitens des Landes wurde bis heute nicht eingelöst. Den bisher Geimpften wurde nur durch das persönliche Engagement einzelner Wehrleiter ein Impftermin bei Hausärzten ermöglicht.

Anwesend waren auch die drei Landtagsabgeordneten Horst Gies, Petra Schneider (beide CDU) und Susanne Müller (SPD). Für den Kreisfeuerwehrverband Ahrweiler e.V. war der stellvertretende Vorsitzende Marco Metz vor Ort. Die Wehrleiter konnten von zahlreichen Einsätzen berichten, bei denen Kameradinnen und Kameraden aufgrund der fehlenden Impfung ihre Gesundheit und letzten Endes die Einsatzfähigkeit der Feuerwehren riskieren mussten.

Die Landesregierung reagierte bisher nicht auf Anfragen aus unserem Landkreis, weshalb man den Abgeordneten eine Protestnote mit nach Mainz gegeben hat.

Die Feuerwehren, das DRK, das THW, die Rettungshundestaffel, die Notfallseelsorger und die gesamte Blaulicht-Familie stehen ein für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Das ist nicht nur der gesetzliche Auftrag sondern auch Passion und Leidenschaft für die zahlreichen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen. Gerne greift die Landesregierung auf die Manpower und das Equipment der Kommunen zurück. Doch beim Gesundheitsschutz lässt man die Organisationen des Brand- und Katastrophenschutz im Stich.

Wir als Kreisfeuerwehrverband sind zu tiefst empört über die aktuelle Situation und fordern von der Landesregierung, die Wehrleiter nicht länger alleine zu lassen!

Wir wollen niemandem den Impfstoff wegnehmen, wir appellieren lediglich, dass die, die anderen in der Not helfen, geschützt werden!!!

May 25 2021, 1:44 PM

5 aktive Mitglieder der Löschgruppe Karweiler unterstützen nun über ein Jahr die FEZ in Ringen.

Die Funkeinsatzzentrale in Ringen (FEZ) wird bei jeder Alarmierung der Feuerwehren im Gebiet der Gemeinde Grafschaft besetzt.

Von der FEZ aus werden dann alle wichtigen Details zum Einsatz von der Leitstelle in Koblenz abgefragt, die Einsatzkräfte koordiniert, Nachalarmierungen vorgenommen, ggf. andere Einrichtungen oder Organisationen verständigt, wichtige Informationen recherchiert und an die Einsatzkräfte weitergegeben. Der gesamte Funkverkehr wird schriftlich dokumentiert.

Die Kameraden der Löschgruppe haben verschiedene Lehrgänge zu diesem Zwecke besucht und wurden dafür speziell geschult.

May 11 2021, 1:57 PM
Atemschutztraining für eine Gruppe der Träger der Löschgruppe Karweiler.
Feb 02 2021, 1:42 PM

In Zeiten einer Pandemie ist die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehren ein wichtiges und wertvolles Gut.

Aufgrund den generellen Kontaktbeschränkungen und wegen der Gefahr der Quarantäne für die gesamte Mannschaft können wir uns bis auf weiteres nicht mehr persönlich zu Übungen treffen.

Aber wir sind ja schließlich die Feuerwehr und natürlich fällt uns auch in dieser Situation etwas ein, um das Beste daraus zu machen. So trafen sich die Aktiven der Löschgruppe Karweiler zu einer Internet-Videokonferenz.

In den online Schulungen geht es um feuerwehrtechnische Themen und auch um den Kontakt zueinander aufrecht zu erhalten.

Schrift vergroessern Schrift verkleinern Seite drucken Zur Stratseite